nova cultura

livros

musica

eventos

aus deutschen verlagen

publicações científicas

april / abril
2002

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


innocent bossa in the mirror Jun Miyake:
Innocent Bossa in the Mirror


Tropical Music
17,--

Ein japanischer Jazzmusiker, der kein Wort Portugiesisch spricht, weder singt noch Gitarre spielt, macht eine Bossa-Nova-Platte. Kommt vor, und noch vor einigen Jahren hat die gute alte Bossa auf diesem Weg die schlechten Zeiten überbrücken können. Doch wenn Jun Miyake sich hierfür Unterstützung von Arto Lindsay ins Haus holt und der seinerseits Vinícius Cantuária mitbringt, gewinnt das Projekt eine ganz andere, ungeahnte Qualität!

Nix ist mit Japaner-Bossa, elektro-Fahrstuhlmusik oder ähnlichen Vorurteilen, die sich unwillkührlich aufdrängen. »Innocent Bossa in the Mirror« spielt mit diesen Klischees, um sie mit Hilfe des Berserkers Lindsay gehörig durch den Fleischwolf zu drehen, und schließlich auf diesem Umweg scheinbar unschuldig dort anzukommen, wo die Bossa einmal her kam. Ein Geniestreich, jawohl! Der allerdings streckenweise arg nach Arto Lindsay himself klingt. Was andererseits ja auch nichts schlechtes ist, denn es ist zweifelsohne eines seiner allerbesten Alben. Und er erweist sich nicht nur als begnadeter Soundtüftler, sondern glänzt vor allem als einfühlsamer Balladen-Interpret und Dichter.

Ansonsten ist alles drauf, was die gelungene Schnittmenge zwischen Brazil und Brasil ausmacht: Bossa, Samba, Elektronik, Bossa-Bebop, Lieder zur Gitarre, Experimentelles — vor allem so manche Überraschung. Nicht beliebig durcheinandergespielt, sondern stets perfekt, intelligent, eloquent und auch mit dem gebührenden Humor durchkomponiert. Eine akustische Präziose!

»Innocent Bossa in the Mirror« ist Balsam für alle, die Bossa Nova lieben und erst recht für alle, die sie gerne hassen würden. Miyake / Lindsay / Cantuária gleiten so unglaublich leicht über all die vielen Wellen, die Bossa Nova in den Jahrzehnten ihrer Existenz schon ausgelöst hat, dass es nichts als reine Freude ist, das Album immer und immer wieder neu zu hören.  — mk
mais música









nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2002 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss