livros

música

agenda

aus deutschen verlagen

pubicações científicas

outubro / oktober
2002

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


Ana Nobre de Gusmão:
Spiegel der Angst

übersetzt von Ulrich Kunzmann

Weidle Verlag
170 Seiten

EUR 19,--


New York. In der Anonymität der schmuddeligen, anarchischen Großstadt sinnt eine Frau auf Rache. Ihr Mann hat sie verlassen, zugunsten einer Jüngeren. Sie ist ihnen hinterhergereist, will die neue Beziehung zerstören, die Liebenden terrorisieren, Misstrauen säen.
Akribisch hält sie Schritt für Schritt ihres Plans in Notizheften fest, eine Gewohnheit aus ihrem früheren Leben als penible, zwanghaft ängstliche Ehegattin.

Ihre Gegenspielerin – die davon nichts ahnt – ist notorisch chaotisch, aber zu gutmütig, um den zärtlichen Trottel, der in einer Anwandlung von zweitem Frühling eines Tages mit gepackten Koffern vor ihrer Tür steht, abzuweisen.

Die neue Beziehung: ein großes Missverständnis: Er träumt von der wirklich großen Liebe, und sie ist bereits völlig genervt. Von seiner Unfähigkeit zu Spontaneität, seiner Suche nach den richtigen Socken, seinem Geiz, seiner Besserwisserei. Und stärker noch als die in New York langsam aufkeimende Eifersucht ist seine Sehnsucht nach gebügelten Hemden im Kleiderschrank.

Doch es gibt kein Zurück mehr, der Racheplan ist angelaufen und hinterlässt am Ende tatsächlich eine Leiche. Das perfekte Verbrechen? Oder, wie es der portugiesische Titel suggeriert, ein Verbrechen ohne Opfer?

Ana Nobre de Gusmão versteht es meisterhaft, diese frustrierende ménage à trois als Gesellschaftsdrama zu gestalten, deren tödliche Kräfte die Konventionen und Zwänge des Alltags sind. Ihnen für einen süßen Moment zu entrinnen, gelingt der Protagonistin nur durch die Kraft der Verachtung, zu der sie am Ende ihres Rachefeldzuges tatsächlich fähig ist.  

(mk)

Em Português:
— Delito sem Corpo.
Ed. Presença, 1996.

Ana Nobre de Gusmão wurde 1952 in Lissabon geboren und studierte Design und Philosophie. »Delito sem Corpo«, ihr erster Roman, erschien 1996. Seither veröffentlichte sie vier weitere Romane und einen Erzählungsband.
Outros títulos disponíveis da autora:
— Não é o Fim do Mundo.
Ed. Presença, 1996
— Aves do Paraíso.
Ed. Asa, 1997
— Das Tripas Coração.
Ed. Asa, 2000
— Até que a Vida nos Separe.
Ed. Asa, 2002


nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2002 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss