livros

música

agenda

aus deutschen verlagen

pubicações científicas

outubro / oktober
2002

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


Patrícia Melo:
Ich töte, du stirbst

übersetzt von Barbara Mesquita

Klett-Cotta
150 Seiten

EUR 17,--


Gewalt und Neurosen sind die Ingredienzen dieses ungewöhnlichen Romans, mit dem Patrícia Melo 1994 ihr Debüt als Schriftstellerin gab und zugleich ein Markenzeichen etablierte, das zuvor Rubem Fonseca innehatte, mit dem sie eine unübersehbare geistige Verwandtschaft verbindet.

»Ich töte, du stirbst« (im Original: Acqua Toffana), das auch nach dem Erfolg ihrer späteren Romane immer noch als Patrícia Melos Meisterwerk gilt, besteht eigentlich aus zwei voneinander unabhängigen Miniaturen.
Im ersten Kapitel verdächtigt eine junge Frau ihren Ehemann, ein berüchtigter Frauenmörder und Vergewaltiger zu sein. Der Verdacht nährt sich zunächst aus Eifersucht, später wird er zur konkreten Angst, die sich zu Paranoia auswächst. Die Polizei beschäftigt sich nur widerwillig mit dem Fall. Schließlich wird die junge Frau tatsächlich zum Opfer.
Im zweiten Kapitel deliriert ein kleiner Angestellter über den perfekten Mord an seiner Nachbarin. Sein einziges Motiv: Ekel, sein einziger Weg: eine Liaison mit dem Opfer.

Zaghafte Anklänge einer gesellschaftlichen oder gar sozialen Erklärung von Gewalt, wie sie in ihren späteren Romanen doch hier und da aufblitzen, sucht man in ihrem Debüt vergeblich. Hier ist Mord Bestandteil einer Mittelschicht-Normalität, in der sich Frustration und Entfremdung, Stress und die Sehnsucht nach Empfindung zu Angst und Obsessionen steigern. Und ihre kaputten Typen sind letztendlich so normal wie »du und ich«. Das ist das Beängstigende.

(mk)

Em Português:
Acqua Toffana
Companhia das Letras, 1994.

Patrícia Melo wurde 1962 in São Paulo geboren und arbeitet als Drehbuchautorin und Schriftstellerin. »Acqua Toffana« ist ihr erster Roman. Für ihren zweiten Roman »O Matador« wurde sie 1998 mit dem deutschen Krimipreis ausgezeichnet und erhielt 2001 den Prêmio Jabuti für »Inferno«. Ihre Werke wurden bisher in zwölf Sprachen übersetzt..
Outros títulos disponíveis da autora:
O Matador. Companhia das Letras, 1995
Elogio da Mentira. Companhia das Letras, 1998
Inferno. Companhia das Letras, 2000
Weitere Titel in deutscher Übersetzung:
O Matador. Klett-Cotta, 1997, 17,-- EUR / dtv, 1999, 8,64 EUR
Wer lügt, gewinnt. Klett-Cotta, 1999, 17,-- EUR


nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2002 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss