Home

livros

música

agenda

aus deutschen verlagen

temas e estudos

november / novembro
2003

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


Al Berto:
Salsugem – Salz

Übersetzt und mit einem Nachwort von Sven Limbeck
Zweiprachig Portugisisch / Deutsch

Elfenbein Verlag
173 Seiten
EUR 18,00


Salsugem – Salz versammelt Al Bertos Gedichte der späten siebziger Jahre. Von den Formexperimenten der Beat-Generation herkommend erarbeitet sich der Dichter hier eine neue Sparsamkeit des Ausdrucks. In seiner mittleren Schaffensphase päsentiert sich einer der profiliertesten portugiesischen Lyriker des 20. Jahrhunderts in ungewohnter Klarheit und Privatheit, bevor seine persönliche Chiffrensprache in den letzten Veröffentlichungen immer hermetischer wird.

Al Berto erweist sich in diesen erstmals übersetzten Gedichten nicht zuletzt als origineller Liebeslyriker: Spröde und melancholisch bannt er Liebesbegegnungen in Gedächtnisräume. Der Band setzt die Ausgabe von Al Bertos gesammelten Werken im Elfenbein Verlag fort.



ich suche dich inmitten der beschriebenen blätter
ganz hinten im vitrinenschrank
mitten auf der seite hast du trauben gegessen

dann war es so als wäre es nacht
da waren blicke die sich kreuzten körper
ein geschlender über den strand
es war nacht und jemand kam näher

ich saß da und strich mit den fingern
durch die kühlen weinflecken auf dem tisch das heft
wo ich hin und wieder ein gesicht hinkritzelte
und listen mit namen die ich nicht vergessen wollte

ich zahlte den wein das brot und den käse
stand auf
du schnittst mir den sorgsam vorbereiteten fluchtweg ab
batest mich um eine zigarette

auf der nächsten seite lagen wir lachend
auf dem armseligen hölzernen landungssteg
planten die magische nacht des flusses zu bereisen

die folgende seite ist leer
aber ich weiß noch dass ich deine hand nahm und sagte:
alle zigaretten der welt sind für dich

(© 2003 Elfenbein Verlag)



Dem zitierten Klappentext und dem vom Verlag zur Verfügung gestellten Gedicht ist wenig hinzuzufügen. Al Bertos Gedichte begeistern durch ihre ungewöhnlichen aber doch nahe liegende Bilder, ihre poetische Direktheit, die schonungslos unter die Haut (des Dichters wie der des Lesers) geht. Sie, sind (auch wenn das Gedicht mit diesem Titel ganz anderes zum Thema hat, und das Bild, wie jedes Bild schief ist) wie Salz, das auf der Haut weiche, angenehm-unangenahm klebrige Krusten bildet, nach denen man sich, sobald es gelungen ist, sie mit Süßwasser abzuwaschen, wieder zurücksehnt. Kurzum, ich lese sie gerne, und man muss sagen, sie sind von Sven Limbeck auch für diesen Band wieder konsequent, kompetent und wirklich hervorragend übersetzt worden.

-mk-

Todos os livros e CDs apresentados na novacultura estão disponíveis na Alemanha através do TFM-Centro do Livro e do Disco de Língua portuguesa: http://www.TFM-online.de

Al Berto (1948-1997) studierte Malerei in Lissabon und Brüssel und veröffentlichte seit Ende der siebziger Jahre Gedichte. Seine gesammelte Lyrik erschien zuletzt 1997 unter dem Titel O Medo (Assírio & Alvim). Al Berto, 1988 mit Preis des portugiesischen PEN-Clubs ausgezeichnet, gilt als einer der bedeutendsten portugiesischen Lyriker der Gegenwart.

Zuletzt in Deutsch erschienen:

Mondwechsel (Roman)
Horto de Incêndio - Garten der Flammen


Al Berto em Português:

Projectos 69, Assírio & Alvim
O Anjo Mudo, Assírio & Alvim
Horto de Incêndio, Assíro & Alvim
O Medo, Assírio & Alvim
Três Cartas da Memória das Índias, Contexto
– Lunário, Contexto
A Secreta Vida das Imagens, Contexto


nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2003 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss