Home

livros

música

agenda

aus deutschen verlagen

temas e estudos

dezember / dezembro
2003

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


margarida rebelo pintoMargarida Rebelo Pinto:
Wer einmal liebt

Übersetzt von Sabine Giersberg

Heyne
272 Seiten
EUR 10.00
Die gute Nachricht zuerst: Portugal ist in Europa angekommen. Dann nämlich, wenn auch Literatur übersetzt wird, die nicht wirklich bedeutend, wichtig oder wenigstens außergewöhnlich ist, dürfte einer der letzten Schritte der Integration in einen all-europäischen (wenn nicht gar globalen) Mainstream vollzogen sein. Endgültig.

Die schlechte Nachricht ist eigentlich keine, denn dass diese Art von Büchern mich persönlich nervt, ist nicht von Bedeutung – ganz abgesehen davon, dass es kaum etwas trivialeres gibt, als triviale Bücher als das zu beschimpfen was sie sind. Es zwingt einen ja niemand, sie zu lesen! Andererseits werden sie gelesen, und zwar in hunderttausendfacher Auflage, und allein deswegen kann niemand so tun, als spielten sie in der Literatur keine Rolle.
Nun denn:

Wer einmal liebt ist der zweite Roman von Margarida Rebelo Pinto. Das Thema des Buches erschließt sich aus Titel und Titelbild. Ihr erster Roman, der unter dem entlarvenden Titel Sei lá (Was weiß ich / Mir egal / Keine Ahnung) schon 1999 in Portugal sensationelle Verkaufserfolge feierte, war sogar der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Lusorama (Nr. 43-44/Oktober 2000) eine euphorische Rezension wert. Ein »unbarmherziger Blick auf eine vor allem weibliche Generation der neunziger Jahre« wird dem Buch darin unterstellt und eine »Kritik am 'postfeministischen' weiblichen und männlichen Verhalten«.

Das genau ist der Trick, der nicht nur bei Margarida Rebelo Pinto funktioniert: Flotte Schreibe, einfach im Satzbau und mit kaum mehr als dem Grundvokabular und einem Minimum an Phantasie zu bewältigen, paart sich mit einem modernen, »trendigen« urbanen Ambiente und der Simulation eines irgendwie problematisierenden Plots. Am besten über Themen wie Frauen-Emanzipation unter Bedingungen des Karriere-Machens und das Verhältnis von Männern und Frauen unter eben diesen Bedingungen.

So etwas interessiert hunderttausende, aus welchen Gründen auch immer, und die Vorstellung, dass eben genau diese hunderttausende Leserinnen und Leser mit dem Buch und seinem »unbarmherzigen Blick« (Lusorama) eine radikale Kritik ihrer eigenen Lebensverhältnisse konsumieren wie eine Seifenoper, ist so faszinerend wie sie vermutlich unzutreffend ist.

Immerhin ist das Buch unterhaltsam (für alle, die solche Bücher gerne lesen), und es verkauft sich gut. Es präsentiert dem deutschen Lesepublikum wieder eine bisher unbekannte, wenn auch entbehrliche, Facette dessen, was in Portugal geschrieben wird, und es tut niemandem wirklich weh. Somit ist daran auch nichts auszusetzen.

-mk-

Todos os livros e CDs apresentados na novacultura estão disponíveis na Alemanha através do TFM-Centro do Livro e do Disco de Língua portuguesa: http://www.TFM-online.de

Margarida Rebelo Pinto wurde 1965 geboren, arbeitete während und nach einm Literaturstudium im Journalismus, später beim Fernsehen.
Ihr erster Roman Sei lá erschien 1999 und gewann, nachdem er 130.000 Exemplare verkauft hat, den Literaturpreis der Buchhandelskette Fnac. Seitdem hat sie weitere vier Bücher veröffentlicht, darunter das soeben in Deutsch erschienene Não há Coincidências (über 140.000 verkaufte Exemplare) den Roman Alma de Pássaro und zwei Bände mit Crónicas und Kurzprosa. Allesamt Bestseller. Erst kürzlich erschien I'm in love with a pop-star in dem ein sechzehnjähriges Mädchen einem Popstar hinterherschwärmt.
Daneben schreibt sie Drehbücher, unter anderem für die Verfilmung ihres Erstlings Sei lá.


Margarida Rebelo Pinto
im Internet


Livros disponíveis em Português

– Sei lá
As crónicas da Margarida
– Não há coincidências
– Alma e Pássaro
– Artista de Circo
– I'm in love with a pop-star



nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2003 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss