Home

livros

música

agenda

aus deutschen verlagen

temas e estudos

dezembro / dezember
2004

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


Raduan Nassar: Das Brot des PatriarchenRaduan Nassar
Das Brot des Patriarchen
Übersetzt von Berthold Zilly

120 Seiten
Suhrkamp Verlag, 2004

EUR 18,90

Unter dem Blick des Patriarchen sitzen sie am ländlichen Familientisch, hören seine Reden von alttestamentarischer Wucht. Der siebzehnjährige André droht darunter ebenso zu ersticken wie unter der übergroßen Zärtlichkeit der Mutter. Als er bemerkt, wie haltlos, wie leidenschaftlich seine Liebe zu seiner Schwester Ana ist, flüchtet er und sprengt damit die Scheinidylle der Familie. André selbst erzählt seine Geschichte, nachdem sein Bruder Pedro ihn aus einer schäbigen Kleinstadtpension zurückgeholt hat, eine Heimkehr, die nicht in Versöhnung enden kann.

In einer lyrisch gedrängten, assoziationsreichen Sprache erzählt der Roman von einer Familie, in der die Autorität des Vaters und die von ihm erzwungene Abgeschlossenheit gegensätzliche und ambivalente Verhaltensweisen provozieren: Flucht und Unterwerfung, Auflehnung und Verehrung, Rivalität und Solidarität, Haß und Liebe.

Wenige Texte haben die Lebenswirklichkeit Lateinamerikas, aber auch Grundkonstellationen menschlichen Lebens so prägnant, so aufgeladen mit vielfacher Bedeutung ins Wort gesetzt. Ein "Rulfo Brasiliens" wurde Raduan Nassar deshalb genannt.

Lavoura Arcaica, in Brasilien seit seinem Erscheinen 1975 als Meisterwerk erkannt (und derzeit in Brasilien vergriffen), wurde 2001 von Luiz Fernando Carvalho verfilmt. Die 1978 veröffentlichte Novelle Um copo de cólera (dt. Ein Glas Wut) festigte den Ruf des Autors. 1997 erschien ein Band mit fünf kürzeren Erzählungen (Menina a caminho). Kaum je wurde ein Autor mit einem so schmalen Werk so berühmt.

-Pressetext des Verlages-


Alle auf  novacultura besprochenen Titel sind in Deutschland über das TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache http://www.TFMonline.de erhältlich.

Raduan Nassar wurde 1935 in Pindorama, im Brasilianischen Bundesstaat São Paulo als Sohn libanesischer Einwanderer geboren. Nach Odysseen durch verschiedene Schulen schreibt er sich 1955 an zwei Universitäten und verschiedenen Fakultäten gleichzeitig ein, wechselt mehrfach seine Studienfächer und beginnt zu schreiben. 1963 schließt er sein Studium der Philosophie ab, schlägt aber aus politischen Gründen eine Stelle an der USP aus und baut 1965 eine Kaninchenzucht im Landesinneren von São Paulo auf. 1967 gibt er die Landwirtschaft auf und gründet die regionale Wochenzeitung Jornal do Bairro, in der literarische Themen und Kurzgeschichten breiten Raum einnehmen. Die ersten Entwürfe zu Lavoura Arcaica und Um Copo de Cólera entstehen in dieser Zeit. 1974 verlässt er das sehr erfolgreiche Jornal do Bairro und schreibt den Roman Lavoura Arcaica, den er 1975 selbst finanziert bei José Olympio veröffentlicht.
Nach dem Erfolg dieses Romans veröffentlicht er 1978 Um copo de Cólera (Dt.: Ein Glas Wut, übers. von Ray-Güde Mertin 1991- vergriffen), das ebenfalls zahlreiche Literaturpreise erhielt.
Seit diesen Erfolgen widmet Raduan Nassar sich wieder der Landwirtschaft.
Biografia em Português na
releituras.com .


Rezensionen
zur deutschen Ausgabe:
FAZ

lateinamerikanachrichten
Die Zeit
quantara.de
Neue Züricher Zeitung


Em Português:
– Menina a Caminho (Companhia das Letras 1997)
Um Copo de Cólera (1978. 5. edição Comp.das Letras 2000)
Lavoura Arcaica (1975 - atualmente esgotado)


nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2004 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss