Home

livros

música

agenda

aus deutschen verlagen

temas e estudos

mai / maio
2006

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


Anpfiff aus Brasilien: Elf auf dem PlatzFlávio Moreira da Costa (hrsg.):
Anpfiff aus Brasilien -
Elf auf dem Platz

übersetzt von Beatrix Heilmann, Michael Kegler, Ray-Güde Mertin, Karin von Schweder-Schreiner, Nicolai von Schweder-Schreiner, Henning Sohlmann und Claudia Stein

160 Seiten, TFM Verlag
EUR 12,80

Brasilien ist das Land des Fußballs, das geniale Spieler wie Ronaldinho, Pelé oder Garrincha hervorgebracht hat, die bei jeder Weltmeisterschaft mit ihren trickreichen Kombinationen für Furore sorgen.
Doch auch im Alltag ist der Fußball in Brasilien überall: Auf der Straße, auf jedem freien Platz, im Fernsehen, im Radio und natürlich auch in der Literatur.

Dieser Band präsentiert die "Seleção" der brasilianischen Gegenwartsliteratur: Insgesamt fünfzehn Autorinnen und Autoren widmen sich den großen und kleinen Leidenschaften und Tragödien um das runde Leder, erzählen von beleidigten Schiedsrichtern, einsamen Torhütern, vergessenen Fußballstars und abergläubischen Trainern. Luís Fernando Veríssimo etwa erzählt von seinem ersten Fußball, Rubem Fonseca erkundet das Geheimnis der Spucke brasilianischer Fußballer, Carlos Drummond de Andrade verabschiedet Pelé in den Ruhestand und, João Ubaldo Ribeiro lässt Japaner und Brasilianer auf einem Platz in Brasiliens Hinterland aufeinandertreffen.

Die von Flávio Moreira da Costa herausgegebene Anthologie erscheint im Rahmen der "Copa da Cultura", dem vom Haus der Kulturen der Welt und dem brasilianischem Kulturministerium organisierten Kulturprogramm zur WM in Deutschland.


Zu der Zeit, als ein Fußballspiel ein «match», eine Mannschaft ein «team» und ein Torwart ein «goal-keeper» war, kümmerten sich brasilianische Schriftsteller nicht sonderlich um den so genannten englischen Sport. Lima Barreto zum Beispiel, der sich mit ihm zumindest in Erzählungen und Crônicas befasste, war gegen die neue sportliche Betätigung. Ein Vorurteil?

Es ist eine ernste Angelegenheit.

Sport, Tanz, Massenphänomen; Rasenplatz und Gewaltplatz; eine Börse, wo die Spieler als Ware gehandelt werden; Beruf und Kunst als Vehikel zum sozialen Aufstieg; ein Arsenal von Cracks und Ex-Cracks, gestern Ikonen und heute vergessen; Vorbilder, Idole und Enttäuschungen für eine ganze Gesellschaft - in der sonderbaren Welt des Fußballs gibt es von allem etwas. Das ganze Land schäumt über, wenn die Nationalmannschaft den Weltmeistertitel gewinnt, das ganze Land ist deprimiert, wenn sie verliert …

Der Nationalstolz wird gewöhnlich bei einer internationalen Niederlage erschüttert: Wer erinnert sich nicht an Brasilien gegen Uruguay, 1950 im Maracanã oder das Scheitern gegen Italien 1982 bei der Weltmeisterschaft in Spanien? Das ist verständlich: Fußball ist der Sport, der die Brasilianer eint, diese 180 Millionen Experten. Es gibt einen weiteren Slogan: Brasilianer sind Ballkünstler. Nach mehreren Weltmeistertiteln ist unser Fußball ins Exportprogramm übernommen worden: Wir verkaufen Cracks in die ganze Welt. Vielleicht ist die Rendite nicht ganz so gut wie bei Soja, aber immerhin… Auf Reisen in entfernte Länder, wie Ungarn, bin ich auf Menschen getroffen, die nicht einmal wussten, wo Brasilien liegt, aber sehr wohl wussten, dass es das Land von Pelé ist. Eine Visitenkarte also.

Für die erste Ausgabe dieser Anthologie machte ich eine Bestandsaufnahme. Es gab nur wenig Material. Also habe ich meine Mannschaft zusammengestellt. Es gab kaum Erzählungen über Fußball? Nun gut, dann musste man sie erfinden, sie bei diesem oder jenem Autor in Auftrag geben. Viele fingen den fliegenden Ball auf und schossen zurück; andere wichen aus und ließen das runde Leder vorbeirollen. So war es, und dann folgte eine notwendige Auslese.

Also haben wir jetzt elf auf dem Platz und eine erstklassige Reserve. Wer nun aufgestellt wird und wer in dieser Mannschaft Ersatzspieler sein wird, darüber soll der Leser entscheiden.

Aus dem Vorwort der Anthologie

Alle auf  www.novacultura.de besprochenen Titel können in Deutschland beim TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache bestellt werden: ttp://www.TFMonline.de

Texte von:

Flávio Moreira da Costa

Luis Fernando Verissimo

João Ubaldo Ribeiro

Carlos Drummond de Andrade

Marcos Rey

Duílio Gomes

Anna Maria Martins

Rubem Fonseca

Sérgio Sant'Anna

João Antônio:

Flávio Moreira da Costa

Edla van Steen

Luiz Vilela

Edilberto Coutinho

Antônio de Alcântara Machado

Carlos Eduardo Novaes


nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2005 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss