nova cultura

livros

musica

eventos

aus deutschen verlagen

publicações científicas

februar/fevereiro
2001

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


Adília Lopes:
Klub der toten Dichterin


Zweisprachig: Portugiesisch-Deutsch
Übersetzt und mit einem Nachwort von
Elfriede Engelmayer

126 Seiten, 10 Zeichnungen
Edition Tranvía
DM 28,--


Glaubt man dem Nachwort, ist Adília Lopes ein echter Geheimtipp. Obwohl sie bereits 13 Gedichtbände seit 1985 veröffentlicht hat, wird sie von den einschlägigen Lexika hartnäckig ignoriert. Vielleicht ist dies das Schicksal von Leuten, die ihren Büchern solche und andere provokante Titel geben. Offenbar ist auch heute noch jede Lyrik verdächtig, die sich den Luxus erlaubt, den Ernst des Lebens und des Schreibens zu ironisieren.
Dabei kann niemand behaupten, beispielsweise die moderne Paraphrase der Korrespondenz zwischen Marianna Alcoforado und dem Marquis de Chamilly unter dem Titel Kabale und Liebe entbehre der dem großen Thema angemessenen Dramatik.

Herrlich sind auch die absurden Miniaturen wie „Camões kämpft im Süden und rettet schwimmend ein Buch / Ein Buch im Süden rettet Camões vor dem Ertrinken”, von denen es in der von Elfriede Engelmayer zusammengestellten Anthologie mehrere gibt, und die modernen Versionen der Aschenputtel- oder der Dornröschengeschichte sind fast zum Brüllen komisch.

Dabei ist Adília Lopes keineswegs auf den schnellen Lach-Effekt aus. Ihre Gedichte, Miniaturen und lyrische Prosastücke sind vielmehr ein wohlorganisierter Angriff auf sprachliche wie literarische Konventionen, wobei auf den großen Gestus des Revolutionären oder auch des platten Nonsense auf wohltuende Weise verzichtet wird.

Es ist sicher nicht vermessen, Adília Lopes in eine Reihe zu stellen mit der Altmeisterin Ana Hatherly, deren Tisanas Elfriede Engelmayer bereits im vergangenen Jahr bei Tranvía herausgegeben hat. (mk)


Lieferbare portugiesische Ausgaben von Adília Lopes:

Continuação do Fim do Mundo (1995)
A Pão e Água de Colónia (1987)
O Peixe na Água (1993)
Clube da Poetisa Morta (1998)
O Poeta de Pondichéry seguido de Maria Cristina Martins (1999)
Sete Rios Entre Campos (1999)

mehr übersetzungen
in nova cultura:


josé eduardo agualusa
maria isabel barreno
ina von binzer
paulina chiziane
ana hatherly
adilia lopes
manuel tiago








nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2001 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss