nova cultura

livros

musica

eventos

aus deutschen verlagen

publicações científicas

november / novembro
2001

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


cristina branco Cristina Branco:
Corpo iluminado


Universal 2001
DM 38,--

Über den heimlichen Wettbewerb um die Nachfolge der großen Amália Rodrigues haben wir in früheren Ausgaben berichtet. Außerhalb Portugals scheint Mísia mit ihrer inzwischen pop-kompatiblen Melange aus internationalen Folklore-Versatzstücken das Rennen zu machen und für das europäische Publikum den Begriff des Fado vollkommen missverständlich neu zu definieren. Umso erfreulicher ist es, wenn sich internationale Plattenfirmen trotz dieser Dominanz inzwischen auch an den richtigen Fado herantrauen, wie er in Portugal derzeit wieder Konjunktur hat.

Cristina Branco ist so ein Beispiel für zeitgemäßen Fado, der auch innerhalb der strengen Paramter des Genres durchaus erneuerbar ist und keineswegs in den verstaubten Gesten des Vorgestern erstarrt. Dass sie dabei selbst auf Textvorlagen von Luís Vaz de Camões zurückgreift (in der Vertonung ihres Gitarristen Custódio Castelo) ist kein Widerspruch, sondern immanentes Merkmal des Fado, der immer schon im Spannungsfeld von Tradition und Gegenwart seine faszinierendsten Ausprägungen fand.

Neben Camões erweist Cristina Branco (in Gemeinschaft mit Custódio Castelo) auch anderen lyrischen Größen wie Natália Correia oder Fernando Pessoa ihre Reverenz. Andererseits gelingt es ihr auch, «Aconteceu» von Péricles Cavalcanti, ein Stück, das vor ihr bereits die Brasilianerin Adriana Calcanhotto (beileibe keine Fadista) interpretierte, in den Fado zu integrieren und zu einem Highlight der CD zu machen.

Dies beweist, dass der Fado immer noch vor allem von der Stimme der Interpretin lebt und auch im 21. Jahrhundert mit den traditionellen Instrumentarien (Gitarre, Portugiesische Gitarre, Bass) auskommt, und dass ein wahrhaft «erleuchteter» Korpus keine elektronische Unterstützung benötigt, nicht fischen muss im Meer der gefälligen Kompromisse, um zu wahrer Größe aufzulaufen.

«Corpo Iluminado» ist Fado wie er sein sollte, ohne falsche Melancholie und aufgesetzte Dramatik, dafür aber umso voller an melodischer Tiefe und schlichter, frischer Musikalität, spannend, kraftvoll, modern und überraschend.

Christina Branco ist derzeit auf Tournee in Deutschland. Wer kann, sollte hin gehen, zuhören und den wirklichen, lebendigen Fado erleben, der, weil er gut ist, lebendig und echt, auch auf CD bleibenden Eindruck hinterläßt.  mk

Cristina Branco na Internet:
www.christina-branco.com
mais música

mehr Fado
in nova cultura:

Mafalda Arnauth
Joana Amendoeira
Dona Rosa
Telmo Pires










nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2001 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss