nova cultura

livros

musica

eventos

aus deutschen verlagen

publicações científicas

zé do rock
portugisish-kurs

angola

brasil

cabo verde

guiné-bissau

moçambique

portugal

são tomé
e príncipe

timor lorosae

bestellen

suchen

impressum

home

tfm-online


AIN LATINO-AMERICANO IN DEUTSCHLAND

Ja, das get shon gut los hir, man nennt mich ein latinoamericanor, dabai bin ich ain brasileiner. In Brasil hören wir dise bezeichnung latino-americanos für uns nich gern. Os argentiner mögen das auch nich, wail sie raicha und bessa ausgebildet sind als os andros sudamericanos. Warum das os brasileirer nich mögen, waiss kain mensch. Vilaicht wail wir kain espanish sprechen und nie la cucaracha singen. Als könnte man deshalb bessere computars und raumshiffe baun.

Ich glaub latino-americanos werden in Deutshland in princip ea gern geseen: sie sind kaine luxos-auslenda wie z.b. os françosen oda americanos, aba kaine típischos gastarbaita oda asilantes. Brasileiros ham ain besseren stand, wegen os deutshos emigrantes, as gescheftsbeziungen und a dolce-vita-image. Aba bai allen latino-americanos hengt a azeptanz mer von a hautfarbe ab, und wenn man gewissen glatzköpfigen jungen mennern in Deutschland begegnet, is es sicha bessa, ain blondo uruguayo als ain dunklo deutsho zu sain. Und schliesslich spilen auch os sprachkenntnisse aine rolle: manche deutshos regen sich schon auf, wenn ain tankwart in Iugoslavien deutsch nich richtig declinaren kann, geschwaige denn wenn o tankstelle in Deutschland is.

Und wie sen os latino-americanos dises land? Vile beschweren sich üba o kelte von land und leute. Claro, o wetter is unfreundlich: 9 monate kalt und 3 monate regen. Oda wie ain freund von mir gesagt hat, als er a hand in o fraie gestreckt hat: "aaah, jetz waiss ich a diferenç zwischen winta und somma in Deutschland: in o somma is a regen werma..." Aba das as leute kalt sain sollen, is für mich ain clichê. Naturalmente sind sie nich so zugenglich wie as leute an a Copacabana, aba sie sind auch nich verschlossena als a leute in os Andes. Und mains deutshos freunde sind nich unangenema als mains freunde woandas.

Clichês üba os deutshos gibt es jede menge: das sie flaissig sind, laut befele schrain wie os feldwebel in americanos krigsfilmes, aba das sind naturalmente merchen. Sie sind faul, und laut dürfen sie nich sain wail sie sofort ain process wegen lermbelestigung an o hals hetten. In diser hinsicht is Deutschland ain policei-estat: jede zweite festa mit policia vor a porte endet. Wenn in Brasil jemand a policia anruft um mit a festa nebenan schluss zu machen, kommt a policia und nimmt o anrufa mit.

Ob ich hir gut integrado bin? Ja claro: ich war früa schwarz, bai disem wetta bin ich blass geworden. Ich kann relativamente gut deutsch und ich ess döna und pizza, wie jeda normal deutscho.


Wortschatz:

— estat - (stat - estat - estad - estado)
— porte - (pforte - porte - porta)

weiter mit lektion 2>>>



copyrait zé do rock, copywrong also zé do rock.

http://www.zedorock.net
zé do rock
liçao 1

ain latino-amerikano
in deutschland

lissao 2
ao tag an dem os prussos o amazonas eroberten
lissao 3
ich se schwarz


nova cultura (issn 1439-3077) www.novacultura.de
© 2001 Michael Kegler, sternstraße 2, 65719 hofheim / novacultura@gmx.de

TFM-Zentrum für Bücher und Schallplatten in portugiesischer Sprache www.tfm-online.de
disclaimer / Haftungsausschluss